100 Jahre Tschechoslowakei

Die Feierlichkeiten zum Gründungsjubiläum finden am Wochenende ihren Höhepunkt

Feuerwerke, Paraden und Umzüge, Konzerte und Ausstellungen: Tschechien feiert das hundertste Gründungsjubiläum der Tschechoslowakei. Den gemeinsamen Staat von Tschechen und Slowaken, am 28. Oktober 1918 aus den Trümmern Österreichs-Ungarns entstanden, gibt es zwar seit einem Vierteljahrhundert nicht mehr. Wenn am kommenden Wochenende die Jubiläumsfeierlichkeiten ihren Höhepunkt finden, wird dies aber kaum die Stimmung trüben.

Die Party beginnt am Samstag auf zwei Bühnen auf Wenzelsplatz und Altstädter Ring. Stars und Sternchen aus Tschechien und der Slowakei werden dort ihre größten Hits zum Besten geben. Auf dem Wenzelsplatz haben sich für Samstag schon Ivan Mládek oder Michal Hrůza angekündigt, der Altstädter Ring bleibt an diesem Tag der jüngeren Generation, vertreten zum Beispiel durch Celeste Buckingham oder Ewa Fárna, vorbehalten.

Per Video-Mapping kann man sich am Samstag Abend dann vom Prager Wenzelsplatz aus in die Tschechoslowakei zurückversetzen lassen: „Witness to History“ nennt sich die Performance auf der frisch renovierten Fassade des Nationalmuseums.

Am Sonntag gehört der Altstädter Ring dann denen, die die Tschechoslowakei lange Jahre mit ihrer Musik begleitet haben: Karel Gott, Helena Vondráčková, Lucie Bílá oder Marta Kubišová.

Den Höhepunkt der Feier wird ein Feuerwerk bilden, das symbolträchtig am 28. Oktober um 19.18 den Himmel über Prag zum Leuchten bringen wird.

Zu einem Jubiläum dieses historischen Ausmaßes gehören in Tschechien auch Paraden. Den Anfang macht die Sokol-Bewegung mit ihrem „Marsch für die Republik“, der am Samstag um 12.15 am Tyršův dům bei Újezd in Richtung Wenzelsplatz los zieht. Die Turnbewegung Sokol, 1862 gegründet, spielte eine wichtige Rolle für die Entwicklung des tschechischen Nationalbewusstseins und war unter Nazis wie Kommunisten verboten.

Am Sonntag marschiert dann die tschechische Armee in einer Militärparade auf der Evropská-Straße in Prag 6.

Neben den offiziellen Feierlichkeiten gedenken auch verschiedene Ausstellungen, Diskussionsveranstaltungen oder Vorstellungen der Gründung der Tschechoslowakei vor 100 Jahren.

Das Nationalmuseum lädt vom 28. Oktober bis Jahresende bei freiem Eintritt zu einer tschecho-slowakischen Ausstellung, das Repräsentationshaus wird am Sonntag einen Tag der offenen Türen haben und der Tschechische Rundfunk bringt Teile seines Archivs auf den Wenzelsplatz.

Aber auch außerhalb des Stadtzentrums wird gefeiert. Das komplette Programm finden Sie unter: www.facebook.com/Czech-and-Slovak-Century.

Related articles

Facebook comments

Prague.TV - Living Like a...

Prague.TV, your online English language city lifestyle &...

Budecon - Business Advisory

Fulfillmentsolution für Startups

Airwaynet

Schnelle und zuverlässige Internetverbindung in Prag!

Kids Company Praha

Tschechisch-Deutscher Kindergarten in Prag

There are no gold listed customers at this moment. Be first!
PragueMonitor.com

Prague’s # 1 source for Czech news in English…

PragueConnect.cz

Expat and Czech Business Professional Network


Prague.TV

English language Expats and City Guide