Prag wird zu einem Lichtkunstwerk

Vom 11. bis 14. Bringt das 6. Signal Festival Licht ins herbstliche Dunkel

Ab morgen wird Prag in einem völlig neuen Licht erstrahlen: Schon zum sechsten Mal findet in den Straßen, Gassen, Plätzen, Kirchen und Palais der Moldaustadt das Signal Festival statt. Insgesamt 24 Lichtkunst- Installationen tschechischer und ausländischer Künstler werden vier herbstliche Abende lang acht Prager Stadtbezirke. Neben bekannten tschechischen Künstlern, wie Ivan Kafka, Michal Škapa oder Pavel Karous, stellen sich auch in diesem Jahr verschiedene Nachwuchskünstler vor. Ganz Prag wird zu einem einzigartigen Kunstobjekt, in dem sich die verschiedenen Seiten der Goldenen Stadt in Dunkelheit gehüllt widerspiegeln.

Vom Himmel auf Erden in die Legebatterie

Die Prager Altstadt wartet dabei mit gleich acht Lichtkunstwerken auf. Eine Mischung aus Video Mapping und Bildender Kunst auf dem Altstädter Ring trägt den Namen „Parallel zusammen“ (Paralelně spolu). Die Installation sieht sich als Metapher für den Clash moderner Technologien und altertümlicher Kulturen. Im Clam-Gallas Palais verspricht die gleichnamige Lichtkunst von Richard Loskot dafür den „Himmel auf Erden“ (Nebe na zemi): das Werk gibt dem Besucher das Gefühl, ins Epizentrum eines Sturms gebeamt zu werden.

Abseits der Altstadt, in den Prager Weinbergen, haben sich weitere sechs Lichtinstallationen zum schon traditionellen Video Mapping am Náměstí Míru gesellt. Die Fassade der Ludmilla-Kirche dient in diesem Jahr dem deutschen Creative Label ruestungsschmiede.de für die Installation Nucleus3, die Fragen nach der Zukunft aufwerfen will.

Das Spotlight auf die Massentierhaltung will hingegen die Lichtinstallation in den Svatopluk-Čech-Gärten werfen. Dutzende kleiner Käfige, die nur mit Glühbirnen erhellt und durch einen engen Gang zu durchqueren sind, sollen die Besucher bewusster über die Realitäten der modernen Tierzucht machen.

Größtes kulturelles Event

Neu in diesem Jahr sind fünf Installationen im Bezirk Karlín, die vor allem die Dynamik dieses modernen Stadtteils widerspiegeln wollen. Das Lichtkunstwerk Future Ruins auf dem Karlínské náměstí, ist nicht nur eine kleine Hommage an die Architektur nahe Kirche der Heiligen Kyrill und Method. Sondern bedeutet auch die Rückkehr des französischen Künstlers Romaina Tardy, der schon beim ersten Prager Signal Festival 2013 mit einem Video-Mapping am Palais Hybernia dabei war.

Mit dem Signal Festival knüpfen die Prager Künstlergruppe The Macula und Produzent Martin Pošta an den Erfolg ihrer Videoinstallation anlässlich des 600. Jubiläums des Altstädter Rathauses im Jahre 2010 an. Die positiven Reaktionen inspirierten die Gründer dazu, die Lichtkunst zu einem festen Bestandteil des Prager Kulturlebens zu machen. Inzwischen ist das Signal Festival zum größten Kulturevent Tschechiens geworden, das insgesamt über zwei Millionen Besucher in seinen Bann gezogen hat.

Die Lichter des diesjährigen Signal-Festivals werden am Donnerstag, den 11.10. 2018 um 19 Uhr auf dem Náměstí Míru in Vinohrady feierlich angemacht. Am Sonntag, den 14.10. 2018 gehen sie dann wieder aus. Was Sie in der Zwischenzeit im Rahmen des Festivals sehen und erleben können, finden Sie hier: www.signalfestival.com/en.

Video on YouTube

Related articles

Facebook comments

Café Louvre

Wiener Kaffeehaus atmosphere in Prag

Prague.TV - Living Like a...

Prague.TV, your online English language city lifestyle &...

Budecon - Business Advisory

Fulfillmentsolution für Startups

Kids Company Praha

Tschechisch-Deutscher Kindergarten in Prag

There are no gold listed customers at this moment. Be first!

PragueMonitor.com

Prague’s # 1 source for Czech news in English…


PragueConnect.cz

Expat and Czech Business Professional Network


Prague.TV

English language Expats and City Guide


Brno Daily

New English-language online magazine for Brno...


Czech Mu

捷 目 is the first-ever Chinese language online newspaper...