Festival für Liebhaber der Architektur

Open House Praha zeigt 65 Bauwerke aus allen Epochen und Stilen

Das Open House Praha Festival wird am 19. und 20. Mai in Prag insgesamt 65 interessante Gebäude der Öffentlichkeit zugänglich machen. Die Bauwerke umfassen Beispiele moderner Büroarchitektur, Wahrzeichen des 20. Jahrhunderts sowie historische Paläste. In diesem Jahr sind 24 Gebäude neu im Programm.

Einige werden nur im Rahmen von Führungen zu besichtigen sein, während andere frei zugänglich sein werden. Einige werden nur für begrenzte Stunden oder nur an einem der beiden Tage geöffnet sein. Das kann man im Voraus im Internet überprüfen.

Für die Besichtigungen der technologischen Einrichtungen im Gebäude Main Point Karlín, die nur Besuchern über 15 Jahren gestattet sind, ist eine Online-Registrierung erforderlich.

In der Vergangenheit gab es kaum Führungen in englischer Sprache. In diesem Jahr wird ein Team englischsprachiger Freiwilliger Führungen in folgenden Gebäuden anbieten: Clam-Gallace Palast, Bürogebäude Drn, Bahnhof Praha-Bubny und im Prager Kreativzentrum (Pražské kreativní centrum - Prague Creative Center).

In anderen Gebäuden entscheiden die Mitarbeiter selbst, ob sie Hilfe in Englisch anbieten können, da die Anzahl der Besucher dies möglicherweise erschwert oder ihnen die Fähigkeiten fehlen.

„Die meisten unserer Freiwilligen sind sehr hilfsbereit. In jedem Fall werden grundlegende Informationen in Englisch auf der Webseite des Festivals zur Verfügung gestellt. Das Ziel des Festivals ist es, Ihnen die Möglichkeit zu geben, normalerweise unzugängliche Gebäude zu besuchen, also kommen Sie auch wenn Sie kein Tschechisch sprechen,“ heißt es auf der Webseite des Festivals.

Dieses Jahr wird der 100. Jahrestag der Gründung der Tschechoslowakei gefeiert. Aus diesem Grund wird es einen thematischen Rundgang mit 20 Gebäuden aus der Ersten Republik zu erkunden geben.

„Wir zeigen Ihnen ein breites und vielfältiges Spektrum an Architekturstilen und -bewegungen, die zwischen 1918 und 1938 in Prag üblich waren. Der Rundgang umfasst sowohl Gebäude, die in dieser Zeit gebaut wurden, als auch solche, die einer umfassenden Rekonstruktion unterzogen wurden,“ erklären die Organisatoren.

„Sie werden historisierenden Stile sowie den späteren Purismus, den Funktionalismus oder den bedeutenden nationalen Rondokubismus finden. Abgesehen von der Vielfalt der Stile führen wir auch eine typologische Vielfalt ein, die Schulgebäude der Ersten Republik, Sportgebäude, Bankgebäude und Gebäude von kulturellem, repräsentativem, ursprünglich industriellem Charakter sowie Wohnhäuser umfasst,“ fügen die Organisatoren hinzu.

Es gibt noch weitere Rundgänge von Gebäuden, darunter alte Bauwerke, die heute der Kunst und Kultur dienen, sowie einen Rundgang, der von der Romanik bis zur Neuzeit reicht.

In diesem Jahr wird es möglich sein, ein neu renoviertes Wohnhaus des Architekten Kamil Roškot, den erst vor kurzem fertiggestellten Drn-Palast in der Národní třída, das moderne Bürogebäude Greenline zu besuchen. Zugänglich werden auch der Brüsseler Pavillon Expo 58 und das alte Gebäude der Zátka-Limonadenfabrik sein, beides Bauwerke, die gegenwärtig als Sitz von Werbeagenturen dienen.

„Was historische Gebäude betrifft, so sollten die Besucher den Clam-Gallas Palast oder den Schebek Palast im Stil der Neorenaissance nicht verpassen. Von den Bauwerken des 20. Jahrhunderts sind die Kramář Villa, das im Stil des sozialistischen Realismus gebaute Hotel International Prag oder das unverwechselbare Zentrale Telekommunikations-Gebäude CETIN aus den 1970er Jahren erwähnenswert,“ sagte Festivaldirektorin Andrea Šenkyříková.

Auf der Festival-Website können sich Nutzer die verschiedenen Gebäude je nach verschiedenen Kriterien aussuchen, und zwar nach Stadtteil, Tag, Gebäudefunktion oder ob Fotografieren im Gebäude erlaubt ist und ob es barrierefrei ist. An zwei Standorten ist das Fotografieren nicht erlaubt und neun haben Einschränkungen.

An einigen Orten gibt es auch Informationsmaterialien für Kinder sowie Vorträge oder Programme für Erwachsene.

In zwei Informationszentren des Open House Praha Festival sind bereits jetzt Informationen erhältlich: im CAMP (Center for Architecture and Metropolitan Planning - Zentrum der Architektur und der Stadtplanung) in der Straße Vyšehradská 51 in Prag 2 und im Prager Kreativzentrum (Pražské kreativní centrum - Prague Creative Center) am Kleinen Platz 9 (Malé náměstí 9) in Prag 1.

Das erste Open House Praha Festival fand 2014 statt und den Veranstaltern geht es vor allem darum, Architektur populär zu machen.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite openhousepraha.cz oder im Facebook auf www.facebook.com/events.

Related articles

Facebook comments

Kids Company Praha

Tschechisch-Deutscher Kindergarten in Prag

Kočár z Vídně

Traditionelle österreichische Küche in Prag

Airwaynet

Schnelle und zuverlässige Internetverbindung in Prag!

OpenCall Mobile

ab CZK 1,80 Gespräche nach Österreich & Deutschland

There are no gold listed customers at this moment. Be first!
PragueMonitor.com

Prague’s # 1 source for Czech news in English…

PragueConnect.cz

Expat and Czech Business Professional Network


Prague.TV

English language Expats and City Guide