Bekommt Prag ein eigenes Regierungsviertel ?

Stadt und Staat handeln um Neubau eines Beamtenquartiers in Letňany

Nur mit lauwarmem Interesse nahm der Prager Magistrat anfangs die Idee des Ministerpräsidenten auf, am nördlichen Stadtrand der Hauptstadt ein neues, modernes Regierungsviertel zu bauen. Man wolle kein Beamtenghetto, das nach Dienstschluss zur Geisterstadt würde, winkte man den Regierungschef im Rathaus in der Prager Altstadt ab.

Nach ersten Verhandlungen mit Oberbürgermeister Zdeněk Hřib scheint Babiš seinem Traum allerdings ein bisschen näher gekommen zu sein. Unter bestimmten Bedingungen könnte sich die Stadt vorstellen, dem Staat in Letňany am Ende der U-Bahn Linie C, Grundstücke zu verkaufen. Im Gegenzug müsse sich die Regierung verpflichten, den Inneren Ring im Osten der Stadt auszubauen, in Letňany auch Wohnungen und ein Krankenhaus zu bauen und die Karlin-Kaserne an die Stadt zu verkaufen.

Adelspalais und Gestapo-HQ

„Unsere Verhandlungen kamen zu dem Schluss, dass der Magistrat uns die Grundstücke verkaufen würde und dass wir dort ein neues Krankenhaus bauen“, freute sich Andrej Babiš nach dem Treffen mit Hřib. Am Stadtrand würde so ein neues Zentrum entstehen, mit über tausend Wohnungen, sagte Babiš.

Oberbürgermeister Zdeněk Hřib gab sich etwas zurückhaltender. „Abgemacht haben wir noch gar nichts. Wenn jemand das behauptet, hat er ungenaue Informationen. Die Verhandlungen gehen weiter“, twitterte Hřib. Bevor der Magistrat irgendetwas zustimme, müsse er wissen, wie konkret Prag von einem Deal profitieren würde. „Wir wollen Prag nicht voll mit leeren Häusern“, meinte Hřib.

Rund 350 Gebäude, unter ihnen historische Adelspalais, besitzt der Staat in Prag. Die verschiedenen Ministerien und Regierungsorganisationen sind dabei in der ganzen Stadt verteilt. Das Ministerium für Industrie und Handel hat seinen Sitz zum Beispiel neben dem Agnes-Kloster am Altstädter Moldauufer. Der prächtige Palast mit der gläsernen Kuppel wurde 1928 als Sitz des Ministeriums erbaut. Die wichtige Handelsabteilung des Ressorts sitzt aber knapp zwei Kilometer entfernt in der Nähe des Hauptbahnhofs: Im Petschek-Palais, heute Zentrum des tschechischen Außenhandels, befand sich während der deutschen Besatzung das Hauptquartier der Gestapo.

„Für jeden Furz ein Referendum“

Setzt Andrej Babiš seine Pläne durch, wird das Ministerium für Industrie und Handel eines von neun Ressorts sein, das aus dem historischen Zentrum ins neue Viertel am Rande der Stadt umziehen muss. Insgesamt 10 000 Beamte müssten mitziehen. Andrej Babiš ist überzeugt, dass der Staat, den er wie eine Firma lenken will, von einer Synergie seines Apparates an einem Ort profitieren wird. Zehn Milliarden Kronen, umgerechnet 400 Millionen Euro, plant seine Regierung in das neue Viertel zu investieren. Dabei rechnet sie damit, dass sich diese Summe innerhalb von fünf Jahren amortisieren wird.

In zwei Wochen steht die nächste Verhandlungsrunde zwischen Andrej Babiš und Zdeněk Hřib an. Die Prager hätten allerdings auch gerne eine Stimme. Viele befürchten, dass ein Verschwinden der Ministerien und ihrer 10 000 Mitarbeitern Auswirkungen auf das Leben im Stadtzentrum haben würde, während die Staatsverwaltung in einer Art gated community am Ende der U-Bahnlinie C verschwindet.

Weder Babiš noch Hřib würden in diesem Fall das Volk befragen, schreibt der Kommentator Martin Fendrých auf aktualně.cz. „Beim Ministerpräsidenten sind wir das ja gewöhnt, beim Prager Oberbürgermeister bislang nicht“, schimpft er. Deshalb, argumentiert Fendrých, liege der Ball jetzt beim OB: „Die Piraten veranstalten für jeden Furz ein Referendum, aber hier fragen sie die Bewohner der Hauptstadt nicht. Warum?“

Related articles

Facebook comments

Prag mit allen Sinnen

INDIVIDUALITÄT führt Sie mit GENUSS und viel ERLEBNIS durch...

Airwaynet

Schnelle und zuverlässige Internetverbindung in Prag!

Kids Company Praha

Tschechisch-Deutscher Kindergarten in Prag

Café Louvre

Wiener Kaffeehaus atmosphere in Prag

Deutsche Telekom Services...

Internal service provider of the Deutsche Telekom group

SAP Services, s. r. o.

Explore Careers at SAP

Honeywell, spol. s r.o.

Driving Infinite Possibilities Within A Diversified, Global...

Budecon - Business Advisory

Von der Idee bis ins Paket


PragueMonitor.com

Prague’s # 1 source for Czech news in English…


PragueConnect.cz

Expat and Czech Business Professional Network


Prague.TV

English language Expats and City Guide


Brno Daily

New English-language online magazine for Brno...


Czech Mu

捷 目 is the first-ever Chinese language online newspaper...