Die Hochzeit des Figaro im Ständetheater

Mozarts Oper wird erstmals in der Geschichte des Nationaltheaters von einer Frau inszeniert

Obwohl Mozart Prag nur wenige Male besucht hat, ist seine Person eng mit Prag verbunden. Seine Opern sind weiterhin beliebt, einige sind ständig im Repertoire der Opernhäuser der Stadt. „Die Hochzeit des Figaro“ („Le nozze di Figaro“) wurde Anfang Februar in einer Neuinszenierung im Ständetheater (Stavovské divadlo) uraufgeführt.

Die nächsten Aufführungen finden am 16. und 28. Februar statt, weitere Aufführungen sind bis Juni geplant. Die Oper wird in der originalen italienischen Version mit englischen und tschechischen Untertiteln präsentiert.

Die meisten, die auch nur zu einem Kurzbesuch in Prag waren, wissen, dass Wolfgang Amadeus Mozart 1787 die Uraufführung von Don Giovanni am selben Theater dirigierte. Das Ständetheater ist die einzige Bühne auf der Welt, auf der Mozart eine seiner Opern dirigierte.

„Die Hochzeit des Figaro“ wurde ein Jahr zuvor in Wien uraufgeführt und der Erfolg dieser Oper führte dazu, dass Mozart gebeten wurde, „Don Giovanni“ mit demselben Libretto-Autor, Lorenzo Da Ponte, zu schreiben.

Die neue Inszenierung des Figaro ist ein bisschen anders als die bisher vom Nationaltheater aufgeführten. Magdalena Švecová ist die erste Frau in der Geschichte der Institution, die eine Inszenierung des Werkes leitet. Sie bringt eine weibliche Sichtweise auf die klassischen Themen Liebe, Untreue und Eifersucht. Švecovás Inszenierung ist die 20. Inszenierung der populären Oper im Nationaltheater.

Sie sei an das Werk mit dem größten Respekt herangegangen, sagte sie in einer Pressemitteilung. „Ich habe die Handlung nicht in eine andere Zeit oder ein anderes Milieu übertragen, unsere Produktion wird Rokokokostüme zeigen, die Bühne wird von Kerzen erhellt. Wir werden alle Mittel des Barocktheaters einsetzen. Aber wir werden versuchen, ihm eine Art verträumten Aspekt zu verleihen, der uns die Möglichkeit geben wird, eine gewisse Stilisierung anzuwenden, da die Oper als Genre direkt dazu anregt, Gefühle darzustellen,“ erklärt sie.

„Wir haben uns entschieden, den Weg der "lebendigen Klassik" einzuschlagen. Eine der wichtigsten Facetten unserer Adaption ist die Arbeit mit dem Raum - die Geschichte spielt in einem symbolischen Gewächshaus, in dem die Charaktere eingeschlossen sind. Das ist vielleicht der Grund, warum die Emotionen und Leidenschaften unter ihnen stärker köcheln,“ fügte sie hinzu. Švecová hat Opern in Pilsen und Brünn inszeniert und an der Staatsoper in Prag an der Produktion von Puccinis „La Boheme“ mitgewirkt.

Kostümbildnerin Kateřina Štefková hat sich vom Rokokostil inspirieren lassen, aber ihre Kostüme haben einen großen Sinn für Details und Originalität. Sie hat bereits Kostüme für andere Opern des Nationaltheaters produziert, darunter Friedrich Smetanas „Die Brandenburger in Böhmen“ (1997), „Les enfants terribles“ von Philip Glass (2011), Leoš Janáčeks „Das schlaue Füchslein“ (2014) und „Krakatit“ von Václav Kašlík (2017).

Der Pantomime und Performer Tomsa Legierski beaufsichtigte die Bewegungen der Sänger. Lichtgestalter Přemysl Janda stützte sich überwiegend auf Kerzen, um das Gefühl der Zeit der Handlung der Oper zu vermitteln.

Die musikalische Leitung übernahm Enrico Dovico, der auch die Inszenierungen des Nationaltheaters „La Traviata“ und „Turnadot“ dirigiert.

„Die Hochzeit des Figaro“ ist eine komische Oper nach Pierre Beaumarchais Komödie „La Folle Journée ou le Mariage de Figaro“ („Der tolle Tag oder Die Hochzeit des Figaro“). Es zeigt einen verrückten Tag im Leben des Knechts Figaro und seiner geliebten Susanna, des schelmischen Grafen Almaviva und seiner Gattin.

Die neue Adaption des Figaro ist der zweite Teil eines Mozart-Triptychons im Ständetheater in der Saison 2017/18. Die erste war eine Aufführung von „Don Giovanni“ unter der Leitung von Plácido Domingo im Oktober 2017. Im Mai wird eine Konzertversion von „La clemenza di Tito“ („Die Milde des Titus“) unter der Leitung von Marc Miknowski präsentiert.

Im Januar 2019 wird das Opera Ensemble des Nationaltheaters im Rahmen einer Tournee durch Japan „Die Hochzeit des Figaro“ aufführen.

Mehr Information über die Inszenierung finden Sie auf der zuständigen Webseite des Nationaltheaters: www.narodni-divadlo.cz/en/show/11989

Video on YouTube

Related articles

Facebook comments

Prague.TV - Living Like a...

Prague.TV, your online English language city lifestyle &...

Budecon - Business Advisory

Fulfillmentsolution für Startups

Kids Company Praha

Tschechisch-Deutscher Kindergarten in Prag

Café Louvre

Wiener Kaffeehaus atmosphere in Prag

There are no gold listed customers at this moment. Be first!
PragueMonitor.com

Prague’s # 1 source for Czech news in English…

PragueConnect.cz

Expat and Czech Business Professional Network


Prague.TV

English language Expats and City Guide